Forumsereignisse

Erklärung betreffend die rechtswidrige Inhaftierung der Vorsitzenden Andzelika Borys und anderer Mitglieder des Bundes der Polen in Belarus.

Wiedeń, 29.03.2021

Erklärung betreffend die rechtswidrige Inhaftierung der Vorsitzenden Andzelika Borys und anderer Mitglieder des Bundes der Polen in Belarus.

Der Vorstand des Verbandes Polnischer Organisationen in Österreich „Forum der Polen“ verurteilt ganz entschieden die rechtswidrige Festnahme von Andzelika Borys, Andrzej Poczobut, Anna Panischeva und anderer Aktivisten des Bundes der Polen in Belarus.

Die Verhaftung von sozial engagierten Aktivisten der polnischen Minderheit in der Republik Belarus steht mit den internationalen Verpflichtungen von Belarus im Bereich des Minderheitenschutzes, des Schutzes von Menschenrechten und Grundfreiheiten in Widerspruch. Die Verfolgung von Polen in der Republik Belarus und die Einschränkung der Möglichkeiten, die eigene nationale Identität im Kreis der polnischen Minderheit zu pflegen, sind ein moralischer und physischer Gewaltakt seitens der belarussischen Behörden, welche die internationalen Verpflichtungen im Bereich der ethnischen Minderheitenpolitik nicht respektiert. Die Fortführung von grundlegenden Identitätstraditionen ist Teil der multikulturellen Geschichte des Staates Belarus und soll die zufriedenstellende soziale Koexistenz der auf ihrem heimatlichen Gebiet in der Republik Belarus ansässigen Polen gewährleisten.

Die Handlungsweise der belarussischen Behörden bezüglich Rechtsmechanismen sprengt jegliche Standards und stellt eine offenkundige Form der Verfolgung von Polen in der Republik Belarus dar, Gewalt und Diskriminierung in moralischen Bereichen des menschlichen Lebens sind hingegen Zeugnis des politischen Regimes der belarussischen Behörden.

Wir solidarisieren uns mit unseren Landsleuten in der Republik Belarus, fordern eine Einstellung der Schikanen gegen die polnische Minderheit, der politischen Einflussnahme der belarussischen Behörden auf die ethnische Identität und die Freilassung der Anführer und Anführerinnen des Bundes der Polen in Belarus. Die Schikanen und Verhaftungen unserer Landsleute in der Republik Belarus sind Ausdruck einer ethnischen Vernichtung und verletzen die Grundrechte der Menschen im Zusammenleben der polnischen Ethnie mit dem belarussischen Volk.

Vorstand des Verbandes Polnischer Organisationen in Österreich

Forum von Polen”